1/7
>

„Im Wald mit Sylvie und den Hunden spazieren zu gehen ist sehr befreiend.

Ich finde mit den Hunden und der wunderschönen Natur um einen herum, macht die Therapie viel mehr Spass und man kann sich auch viel besser konzentrieren. Mir hat es sehr geholfen und es wirkte sehr befreiend auf mich. Apollo und Aaron sind auch so süss, dass man sie eigentlich direkt ins Herz schliesst.”

                                                                             J. N.

Therapie mit Tieren

 

Immer mehr Meschen stecken in ihren sehr persönlichen Themen fest. Ob es nun Ängste, lästige Muster oder tiefe individuelle Geschichten sind-es kann der Moment im psychologischen Coaching kommen.  Die erlösenden Erfolge bleiben ganz aus, oder der lange ersehnte Durchbruch nähert sich nur sehr zögerlich. Dann machen sich auf beiden Seiten (Klient/ Coach) Zweifel, Frustration und Unmut breit. Man zweifelt an sich, bis schließlich die Therapie abgebrochen wird, eine neue Methode, ein neuer Coach gesucht wird.

 

Kennen Sie diese schwierige Situation aus eigener Erfahrung?

Dann kann auch für Sie oder Ihre Liebsten die bewährte Therapie mit Tieren, in diesem Fall mit meinen Hunden Aaron und Apollo, ein wertvoller Mosaikstein auf Ihrem Weg sein:

Das sanfte, positive und offene Wesen der beiden Schweizer weissen Schäferhunden ist ideal für die Therapie für Menschen mit anspruchsvollen, mehrschichtigen seelisch-mentalen Themen. In der wunderbaren Waldumgebung lässt es sich besonders gut mit den beiden Fellnasen-Brüdern gehen, im Schatten der üppigen Bäume lösen sich Körper, Geist und Seele. Das therapeutische Gespräch und der persönliche Austausch fallen oft leichter, da die Atmosphäre lieblich und friedlich ist…

Immer wieder die Hunde zu sehen, zu berühren und sich auf sie einzulassen ist ein hervorragender Seelen-Öffner.

Der Klient darf die Hunde führen, muss aber nicht. Bereits deren Anwesenheit ist heilsam und wirkt ermutigend. Dazu werden laufend hilfreiche Methoden zur Bewältigung des individuellen Themas im Gespräch erarbeitet. Diese Coachings können auch durch persönliche Einzelcoachings in der Praxis ergänzt werden.

 

Es entsteht ein kraftvolles Miteinander von Mensch, Tier, Natur und Coaching-Methoden. Wo der Mensch an seine Hindernisse gelangt, hilft die Anwesenheit der Hunde, neuen Mut, Selbstvertrauen und Kraft zu schöpfen.

Auch für Handicapierte und Menschen mit Hundephobie geeignet.